feed

„Yahoo Pipes“ und andere Informationsquellen

closeDieser Beitrag wurde vor mehr als drei Monaten veröffentlicht. Bedenke bitte, dass die hier angebotene Information nicht mehr aktuell und gültig sein könnte. Informiere dich daher bitte auch an anderer Stelle über dieses Thema. Sollten sich neue Informationen ergeben haben, so kannst du mich auch gerne auf diese über einen Kommentar hinweisen. Vielen Dank!

Durch die Kommentare auf einen alten Blog-Post „News im Internet suchen / filtern /finden“ wo ich mich mit dem Google-Reader, Newsletter, Twitter… beschäftigt hatte, bin ich durch blog.posativ.org auf „Yahoo Pipes“ gestoßen!

 

Am Anfang stelle ich erst einmal das Endergebnis vor, eine Zusammenfassung einiger Tech-Blogs:

IT-Blogger über Linux: http://pipes.yahoo.com/pipes/pipe.run?_id=f537df8f186dafe15ee88fa01ec110c2&_render=rss

 

1.) RSS-Feeds zusammensuchen

Unter meinen Quellen waren einige Feed aus meinem Google-Reader

Tipp: Unter („Einstellungen“ > „Reader-Einstellungen“ > „Ordner und Tags“) kannst du deine Ordner öffentlich machen. ;-)

-> IT-BloggerIT-NewsIT-PodcastsLinuxHackingPolitikLesenswert

Dann habe ich noch einige URLs aus meinen Twitter-Listen zusammenkopiert und schon hatte ich so viele Informationen, dass man Stunden benötigen würde, um die Webseiten einzeln zu besuchen und sich die neusten Infos zusammenzustellen.

-> IT-BloggerIT-NewsIT-PodcastsLinuxHackingPolitikLesenswert

 

feed
feed

 

2.) RSS-Feeds filtern und sortieren

Auch wenn die Doku von „Yahoo Pipes“ gut ist und es sogar einige Video-HowTo’s gibt, ist das meiste selbsterklärend und man kann vieles einfach ausprobieren, da man zum einen eine Debug-Konsole erhält, wenn man auf ein Element kickt und zum anderen sich viele andere Beispiele finden lassen, wo man sich die Konfiguration anschauen & kopieren kann, um diese für seinen Zweck anzupassen. z.B.: http://pipes.yahoo.com/pipes/pipe.info?_id=f537df8f186dafe15ee88fa01ec110c2 -> View Source & Clone

 

filter
filter

Veröffentlicht von

voku

Lars Moelleken | Ich bin root, ich darf das!