debian-logo

V-Server Problem bei Strato

Mein Virtueller Server von Strato hat diese Woche erhebliche Probleme. Angefangen hat dies bereites letzte Woche, daher habe ich am 22.06.2014 eine Support-Anfrage mit der Bitte um Prüfung geschrieben, jedoch bisher nur die Antwort erhalten, dass ein überlastetet Hostsystem ggf. zu den Problemen führt und dass dies momentan geprüft wird.

– Server-“Load”: > 10
– CPU-Auslastung : ~ 0%
– I/O-Auslastung: ~ 0%

——————————————

Reaktionszeit: 1/2 Min. für den SSH-Login  :-(

Daher kann es zwischenzeitlich auf dieser Webseite noch zu erheblichen Ladezeiten kommen, ich bitte dies zu entschuldigen. Wenn jemand einen guten Tipp für einen neuen Hoster hat oder andere Schlüsse aus den folgenden Screenshots ziehen kann, schreibt mir dies bitte per E-Mail “lars (at) moelleken.org” oder einfach direkt hier als Kommentar, vielen dank! Mfg Lars

 

server_vmstat

server_iotop

server_top

 

Falls jemand ebenfalls Performance-Probleme mit seinem Linux-Server hat, sollte man sich einmal folgenden aktualisierten Blog-Post anschauen:

-> Server-Analyse: http://suckup.de/linux/linux-server-analysieren/

 

UPDATE: 02.07.2014 15:59

Sehr geehrter Herr Moelleken,

ich möchte Sie mit dieser E-Mail über den Bearbeitungsstand Ihres Troubleticket informieren.

Sie hatten von Beeinträchtigungen bezüglich der Performance Ihres STRATO Virtual Server Linux berichtet.
Vorab bitte ich die Ihnen dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Erfreulicherweise kann ich Ihnen nun mitteilen, dass die Einschränkungen an Ihrem Server mittlerweile vollständig behoben wurden. Ihr Server ist damit wieder in vollständigem Umfang und mit gewohnter Performance zu erreichen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem STRATO Server und stehe auch weiterhin bei Rückfragen für Sie bereit.

 

  • Chris

    Netcup.de

    • http://suckup.de/ Lars Moelleken

      Danke für den Tipp, schaue ich mir gerade an! :) Habe zu “netcup.de” bereits mehrere positive Stimmen auf Twitter erhalten.

  • uli

    Halbe Minute ist “verdächtig” – bei mir war das schon öfter ein DNS-Problem. Server versucht, nach Anmeldung die IP-Adresse des anmeldenden Rechners in den Hostnamen zu übersetzen.

    Versuch’s mal mit

    UseDNS no

    auf der Seite, wo der SSHD läuft (also wohl auf Deinem VSERVER).

    • http://suckup.de/ Lars Moelleken

      Leider ist / war nicht nur SSH betroffen, selbst bei einem einfaches “ls /usr/lib/” hat die Anzeige 1-2 Sek. auf sich warten lassen. (bei einer I/O Last von 0%) In den letzten Stunden traten diese Probleme jedoch nicht wieder auf? Mal sehen, ob / wann sich dazu jemand vom Support meldet, ggf. wurde der V-Server nun auf einen anderen Host migriert?! Man weiß es nicht …

  • Noname

    Moin Lars,

    ich bin ziemlich zufrieden bei Dotplex. Siehe: https://secure.dotplex.de/

    Gruß

  • McDope

    Mit vservern wirst du immer mal solche Probleme haben da die meisten Anbieter die Wirtsysteme ziemlich überbelegen. Außerdem bekommt man bei den meisten ja nicht mal eine gewisse CPU-Leistung garantiert.

    Wenn du unbedingt einen vserver willst, würde ich netcup empfehlen – war da früher mal. Würde aber eher einen echten Rootserver empfehlen, 50€ im Monat ist nicht die Welt und die Leistung ist um Welten besser. Und vor allem bist dann wirklich du der Herr im Haus ;) Habe derzeit mehrere Roots bei Hetzner und bin voll und ganz zufrieden.

    • http://suckup.de/ Lars Moelleken

      Ein Root-Server wäre natürlich das Non plus ultra, aber für meine privaten Spiel-Projekte doch ein wenig zu teuer. ;) netcup mit vServern auf Basis von KVM + garantierten RAM und CPU-Ressourcen, werde ich mir jedenfalls mal näher ansehen!

  • maltris

    “würde ich netcup empfehlen”

    Was ist denn da kaputt….

    Wenn du qualitative VPS brauchst, suche dir kleine Anbieter.

    Hier ein paar Empfehlungen von mir:

    http://hostingparadise.eu
    http://edis.at

    Nachti

  • Chris

    Frag doch malbei Strato nach, ob mit dem Hostsystem alles in Ordnung ist.

    • http://suckup.de/ Lars Moelleken

      WIe im Blog-Post beschrieben habe ich bereits vor über einer Woche Nachgefragt (bisher habe ich innerhalb dieser Zeit vier Anfragen gestellt) und die bisherige Aussage ist:

      “Leider befindet sich diese aktuell noch immer in der Prüfung durch unsere Administratoren. Wir gehen davon aus, dass Ihre VM auf einem überlasteten Hostsystem liegt und planen aktuell diese auf eine andere Hardware umzuziehen. Sobald dieser Umzug durchgeführt wurde, werden wir Sie erneut per E-Mail informieren. Ihrerseits sind keine Maßnahmen zu treffen. Der Umzug wird im laufenden Betrieb durchgeführt.”

  • fx

    load average im letzten Screenshot scheint mir etwas hoch zu sein. => System überlastet.

    Die Ursache kann man daran natürlich noch nicht sehen. Könnte ein Skript sein das sich nicht beendet und ständig Ressourcen anfordert.

  • A. O.

    Ich hatte die letzten Monate genau das gleiche Problem, auch mit einem V-Server bei Strato. Alle meine Anfragen an den Kundenservice blieben unbeantwortet. Drecksladen. Habe mittlerweile gekündigt und mir bei Hetzner für ein paar Euro mehr einen (gebrauchten) Dedicated Server zugelegt.

    Du könntest mal die Performance von Lese-/Schreibzugriffen auf die Festplatte mit bonnie++ messen. Bei mir war das der Knackpunkt. Alle Prozesse mit häufigen Festplattenzugriffen waren zeitweise unbrauchbar langsam.

    • Strato-Kunde

      Bei einem V-Server kann man die Festplattenaktivität des Hostsystems nicht überwachen. Lediglich die eigenen HDD Zugriffe sind sichtbar.

      • A. O.

        Das ist mir schon bewusst. Davon sprach ich auch gar nicht. Ich habe nur die Performance meiner Festplattenzugriffe getestet. Warum die dann so schlecht ist, kann ich natürlich nicht wissen, weil die Ursache außerhalb meines Systems liegt.

  • Strato-Kunde

    Habe momentan ebenfalls Probleme mit meinem Strato VServer (Linux Level 3 – mit der neuen HP 3Par Festplatten-Technologie). Der Grund für das plötzlich in die Höhe schießende load average ist eine Überlastung der Festplatten durch eine extrem hohe Anzahl an gleichzeitigen Schreibzugriffen, die das ganze System lahmlegen (scheinbar durch Plesk Synchronisation hervorgerufen). Laut Aussage von Strato soll das Problem bis Montag gelöst sein. Extrem ärgerlich, dass Strato die HP Festpaltten in den Produktbeschreibungen so positiv darstellt und nachher nicht mal die Kunden über die Probleme mit den Festplatten hinweist.