Tag Archives: dpkg

Konsolen-Logo

Ubuntu aufräumen

Wer Ubuntu einmal aufräumen möchte, kann folgendes Skript dafür verwenden, außerdem kann man mit dem Programm localpurge überflüssige Sprach-Dateien löschen.


Nutzung auf eigene Gefahr und wie immer gilt, erst verstehen dann per “Copy&Past” kopieren!


#!/bin/bash

OLDCONF=$(dpkg -l|grep "^rc"|awk '{print $2}')
CURKERNEL=$(uname -r|sed 's/-*[a-z]//g'|sed 's/-386//g')
LINUXPKG="linux-(image|headers|ubuntu-modules|restricted-modules)"
METALINUXPKG="linux-(image|headers|restricted-modules)-(generic|i386|server|common|rt|xen)"
OLDKERNELS=$(dpkg -l|awk '{print $2}'|grep -E $LINUXPKG |grep -vE $METALINUXPKG|grep -v $CURKERNEL)
GELB="\033[1;33m"
ROT="\033[0;31m"
FARBLOS="\033[0m"

if [ $USER != root ]; then
  echo -e $ROT"Error: du bist nicht root"
  echo -e $GELB"Ende..."$FARBLOS
  exit 0
fi

echo -e $GELB"APT-Cache aufraumen..."$FARBLOS
aptitude autoclean

echo -e $GELB"nicht mehr benoetigte Abhaengigkeiten aufraumen..."$FARBLOS
apt-get autoremove

echo -e $GELB"alte Config-Dateien loeschen..."$FARBLOS
aptitude purge $OLDCONF

echo -e $GELB"alte Kernels loeschen..."$FARBLOS
aptitude purge $OLDKERNELS

echo -e $GELB"alle Trashes löschen..."$FARBLOS
rm -rf /home/*/.local/share/Trash/*/** &> /dev/null
rm -rf /root/.local/share/Trash/*/** &> /dev/null

echo -e $GELB"Alles sauber...!"$FARBLOS

PHP 5.3.3

Auf Dotdeb.org gibt es PHP in Version 5.3.3 im .deb-Format. Das nachfolgende kleine HowTo zeigt wie du dies auf Debian installieren kannst. Es gibt Pakete für Debian (Lenny), sowohl für amd64 als auch i386 Architekturen.

Install:

1.) als erstes benötigen wir eine Root-Shell

sudo bash

2.) nun können wir die zusätzlichen Quellen einfügen

echo "deb http://php53.dotdeb.org stable all" >> /etc/apt/sources.list
echo "deb-src http://php53.dotdeb.org stable all" >> /etc/apt/sources.list

3.) diese einmal aktualisieren

apt-get update

4.) und schon können wir PHP 5.3 installieren

aptitude safe-upgrade

Migration von PHP 5.2.x zu PHP 5.3.x:
de.php.net/migration53

Falls man bereits mit Debian (Squeeze) arbeitet oder die Lenny-Backports in den Quellen eingefügt hat und daher das Paket libtool > 2.2 installiert hat, muss man eine ältere Version per dpkg installieren, da man ansonsten php5-dev (5.3.1) nicht installieren kann, damit man selber Erweiterungen für PHP kompilieren kann (z.B. eaccelerator). Es folgt ein kleines HowTo:

wget http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/libt/libtool/libtool_1.5.26-4_i386.deb
dpkg --force-all -i libtool_1.5.26-4_i386.deb
aptitude install build-essential php5-dev
greenSQL

GreenSQL – MySQL Firewall

Was ist eine MySQL Firewall und wie funktioniert dies?

GreenSQL ist eine Open-Source-Datenbank-Firewall, um Datenbanken von SQL-Injection-Attacken zu schützen. Diese arbeitet als Proxy für SQL-Kommandos und hat eine eingebaute MySQL Unterstützung. Die Logik beruht auf der Auswertung von SQL-Befehlen, mit Hilfe eines Scoring-Risiko-Matrix sowie Sperrung bekannt db Verwaltungs-Befehle.

GreenSQL arbeitet als Reverse Proxy für MySQL-Verbindungen. Dies bedeutet, dass du dich anstatt direkt mit den MySQL-Server, zuvor mit GreenSQL verbindest. GreenSQL analysiert die SQL-Abfragen und wenn sie sicher sind, werden diese an den MySQL-Server durch-gereicht.

greenSQL
greenSQL

HowTo: Wie installiere ich die MySQL Firewall?

1. Download der Software

Das passende Paket von dieser Webseite herunterladen:

www.greensql.net/download

2. Installiere das entsprechende Paket

Debian/Ubuntu:

sudo dpkg -i PACKAGE_NAME.deb

Redhat/Fedora/CentOS/SuSe:

rpm -ihv PACKAGE_NAME.rpm

FreeBSD:

pkg_add PACKAGE_NAME.tbz

3. Datenbank anlegen & Konfiguration anpassen

Um die Konfiguration anzupassen und die Datenbank anzulegen, führst du nun folgendes Skript aus…

/usr/sbin/greensql-create-db.sh

und nun können wie die Firewall bereits starten

/etc/init.d/greensql* restart

4. Status der Firewall testen

um die Verbindung durch den MySQL-Proxy zu testen, führen wir folgendes Kommando aus…

mysql -h 127.0.0.1 -P 3305 -u root -p

5. Webseite mit einbinden

nun wird es Zeit, unsere Webseite in das Konstrukt mit einzubinden, dafür muss die Datei, wo die Verbindungseinstellungen zu MySQL eingestellt werden editiert werden.

Folgendes sollte in eine PHP-Datei zu finden sein und muss nun nur noch angepasst werden…

$link = mysql_connect('localhost', 'mysql_user', 'mysql_password');

… wird zu …

$link = mysql_connect('127.0.0.1:3305', 'mysql_user', 'mysql_password');

Wichtiger Hinweis:
Keine Verbindung zu “localhost”, verwende stattdessen immer “127.0.0.1”.

Konsolen-Logo

aptitude & dpkg

Das dpkg-Programm war Anfangs dafür gedacht, dass man seine installierten Pakete verwalten kann. Doch man brauchte auch noch ein Programm welches schnell, praktisch und effizient im Umgang mit Pakete ist, so sollte es Pakete installieren, dessen Abhängigkeiten automatisch behandeln und ihre Konfigurationsdateien während des Aktualisierens berücksichtigen, genau für diesen Zweck wurde dann APT (Advanced Packaging Tool) entwickelt.

dpkg:

dpkg -l

z.B.:

dpkg -l | awk '{print $2}'

-> zeigt alle installierten Pakete an
(zeigt nur die installierten Paket-Namen an)

dpkg -l "*"

-> zeigt aller verfügbaren Pakete an

dpkg -l irgendwas

-> zeigt alle Pakete an in dessen Namen “irgendwas” vorkommt

dpkg -p paket

-> anzeigen von Informationen (z.B. Beschreibung, Größe, Version…) von installierten Paketen an

dpkg -i programm.deb

-> lokales Paket installieren

dpkg -r paket

-> (–remove) Paket deinstallieren (Konfiguration wird beibehalten)

dpkg -p paket

-> (–purge) Paket deinstallieren (auch die Konfiguration)

dpkg -S irgendwas

z.B.:

dpkg -S `which ls`

-> zeigt alle installierten Dateien und dazugehörige Pakete zu dem Suchbegriff “irgendwas” an
(zeigt das Paket an, zu dem das Programm “ls” gehört)

dpkg -L paket

-> zeigt die zugehörigen Dateien zu einem installierten Paket an

dpkg-reconfigure paket

-> konfiguriert ein Paket neu

dpkg-statoverride --update --add

-> überschreibt die Rechte für die eine Datei, auch nach einem Update

z.B.:

dpkg-statoverride --update --add nagios www-data 660 /var/lib/icinga/rw/icinga.cmd

-> chown nagios:www-data && chmod 660 – wird nach Updates auf die angegebene Datei durchgeführt

dpkg-statoverride --remove

-> setzt die Rechte einer Datei wieder auf den Standard zurück

dpkg-statoverride --list

-> zeigt die veränderten Dateien an

 

aptitude:

aptitude update

-> Update von allen Einträgen in /etc/apt/sources.list

aptitude upgrade

-> Upgrade, wenn ein Paket veraltet ist

aptitude install paket

-> Installiert das Paket “paket” und ggf. dessen Abhängigkeiten

aptitude remove paket

-> Paket deinstallieren (Konfiguration wird beibehalten)

aptitude purge paket

-> Paket deinstallieren (auch die Konfiguration)

aptitude search irgendwas

-> Sucht in allen Beschreibungen und Paket-Namen nach “irgendwas”

aptitude show paket

-> anzeigen von Informationen (z.B. Beschreibung, Größe, Version…)

aptitude -t

-> führt aptitude mit einem bestimmten Repository aus (Repository -> /etc/apt/sources.list)
z.B.:

aptitude -t etch-backports -V install clamav clamav-daemon clamav-freshclam

Grafischer-Modus in der Konsole:

aptitude

F10 : Zeigt das Menü an

(Info: Wenn du die Konsole auf deinem Desktop öffnest, kannst du auch mit der Maus auf das Menü klicken)

q : Ende oder Zurück (quit)

u : Update die Paket Liste (sourcres.list)

/ : Suche nach einem Paket

n : Noch mal nach dem selben suchen (next)

f : “new packages” verwerfen

Wenn du dein gesuchtes Paket nun gefunden hast:

+ : Markiert das Paket zum installieren oder updaten
- : Markiert das Paket zum deinstallieren
_ : Markiert ein Paket zum purging (siehe oben)
: : Bricht alle Aktionen für ein Paket ab
b : Zeigt Abhängigkeitsprobleme an
! : Versucht Abhängigkeitsprobleme zu lösen
. : um zu versuchen die Abhängigkeiten anders aufzulösen
U : Markiert alle vorhanden Upgrades zum installieren

Wenn du nun mit deiner Auswahl zufrieden bist:

g : Zum zustimmen und zur Übersicht gehen (an dieser Stelle löst aptitude die Abhängigkeiten automatisch auf), dort musst du mit wiederholten “g” diese Übersicht bestätigen. Fertig.

Tipp: RegEx für aptitude

Man kann auch via RegEx suchen (sowohl in der “GUI” aus auch auf der Kommandozeile) z.B.: ^ack-grep$

Erlaubte RegEx: “.” – “+”, “”, “(“, “)”, “|”, “[", "]“, “^”, “$”, “?”

 

Quellen:
https://www.debian.org/doc/manuals/debian-reference/ch02.de.html
http://wiki.ubuntuusers.de/dpkg
http://wiki.ubuntuusers.de/apt/apt-get
http://wiki.ubuntuusers.de/aptitude

Install Foxit-Reader 1.1.0

cd ~/Desktop
wget http://mirrors.foxitsoftware.com/pub/foxit/reader/desktop/linux/1.x/1.1/enu/FoxitReader_1.1.0_i386.deb

fuer 32-Bit Systeme:

sudo dpkg -i FoxitReader_1.1.0_i386.deb

fuer 64-Bit Systeme:

sudo dpkg -i --force-architecture FoxitReader_1.1.0_i386.deb
rm FoxitReader_1.1.0_i386.deb

Link:
www.foxitsoftware.com/pdf/desklinux/download.html