Tag Archives: skript

Bildschirmfoto

Ubuntu 11.04 Tweak-Skript

In diesem Blog-Post stelle ich kurz mein kleines Shell-Skript vor, mit dem man sein Ubuntu 11.04 einrichten bzw. optimieren kann. Wenn jemandem noch ein Feature fehlt, kann dies angepasst werden. Zudem habe ich im Quelltext an den meisten Stellen Kommentare hinterlassen, sodass man gleich noch etwas über die shell lernen kann … :-)

Über konstruktive Kritik und / oder Verbesserungen würde ich mich freuen.

Download

 

wget http://suckup.de/ubuntu-11.04-tweak.txt
mv ubuntu-11.04-tweak.txt ubuntu-11.04-tweak
chmod +x ubuntu-11.04-tweak
sudo ./ubuntu-11.04-tweak

 

Funktionen:

- neue Repositories (Quellen) eintragen /  Programme installieren (Java, Flash, Chromium, …)

- Ubuntu / Gnome / Unity anpassen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4.25 out of 5)

Tweak-Skript für Android / Spica

Ich habe hier ein kleines HowTo zum beschleunigen von Android / Spica geschrieben und wollte euch das Tweak-Skript für “bfs-Kernel” / “cfs-Kernel” / “Dateisystem” (ext2) / “3G/Edge Speed” … zur Verfügung stellen. -> Forum-LinkDownload

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)

MySQL-Server optimieren

Zurück zur “Webseiten beschleunigen” – Übersicht

7.) MySQL optimieren

cd  /root
wget  http://mysqltuner.com/mysqltuner.pl
wget  http://www.day32.com/MySQL/tuning-primer.sh
chmod +x mysqltuner.pl
chmod +x tuning-primer.sh
./mysqltuner.pl
./tuning-primer.sh

Link:
rackerhacker.com/mysqltuner/ – mysqltuner
www.day32.com/MySQL/ – tuning-primer


Beispiel:

Wenn wir unserem MySQL-Server z.B. 64 MB zur Verfügung stellen möchten ->

key_buffer = 12M + (read_buffer = 4M + sort_buffer = 4 M) x max_connections = 64 MB

12 + (4 + 4) x max_connections = 64


Formel nach max_connections umstellen

max_connections = (RAM – key_buffer) : (read_buffer + sort_buffer)

max connections = (64 – 12) : (4 + 4)

max_connections = 52 : 8

max_connections = 6,5


benötigen wir mehr als 6,5 max_connections, müssen wir mehr RAM zur Verfügung stellen oder read_buffer und sort_buffer kleiner einstellen…


Regel

Je weniger RAM zur Verfügung steht und je mehr max_connections benötigt werden, desto kleiner müssen read_buffer, sort_buffer u. key_buffer sein.


my.cnf – Konfigurationsdatei überprüfen ob der key_buffer so groß ist, dass alle Indizies in den Buffer passen und table_cache in etwa der Anzahl der Tabellen entspricht.


Zudem sollte man darauf achten, dass MySQL-Cache eingeschaltet ist.

-> query_cache_type=1


Als Anwendungsbeispiel werde ich an dieser Stelle die MySQL-Konfiguration meines Servers überprüfen ->

/root/mysqltuner.pl

Ich werde hier jedoch nur die Fehler, welches das Skript in meiner Konfig gefunden hat auflisten…

  • [!!] Total fragmented tables: 2

-> das nachfolgende Kommando schafft hier Abhilfe (könnte man so, oder so ähnlich auch als cronjob (crontab) laufen lassen

crontab -e



30 * * * * /usr/bin/mysqlcheck -u USER -pPASSWORT --auto-repair --check --optimize --all-databases > /dev/null 2>&1

In diesem Beispiel werden alle Datenbanken, jede 30 Minuten defragmentiert bzw. optimiert.



  • [!!] Key buffer size / total MyISAM indexes: 10.0M/13.7M

-> key_buffer = 15M erhöhen


7.1) MariaDB (MySQL-Fork)

In den letzen Wochen habe ich auch mit einem Mysql-Fork herumgespielt (MariaDB), dieser soll einige Vorteile in der Geschwindigkeit bringen. Man kann die Software über die Debian Pakete installieren nachdem man folgendes in seine “sources.list” aufgenommen hat.

deb http://mirror.ourdelta.org/deb lenny mariadb-ourdelta
deb-src http://mirror.ourdelta.org/deb lenny mariadb-ourdelt

… danach noch ein …

apt-get update

… und schon kannst du die Software gegen MySQL austauchen, dies funktioniert z.B. mit “aptitude” (mariadb-server) auch sehr gut, jedoch hatte ich das Problem, dass mein ISPConfig (eine Server Verwaltungsoberfläche) keine neuen Benutzer anlegen konnte, da sich die Syntax des Befehls ein wenig unterscheidet.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4.00 out of 5)

Bash + Twitter

Übermittele deine Twitter-Nachrichten per Kommandozeile ->

curl -u user:password -d status=”deine Nachricht” http://twitter.com/statuses/update.xml

oder auch als Funktion in der .bashrc

tweet()
{
curl -u "$1" -d status="$2" "http://twitter.com/statuses/update.xml";
}
tweet user "deine Nachricht"

Nach der Bestätigung wirst du nach deinen Passwort gefragt und fertig.

Alternativ gibt es auch ein kleines Bash-Skript, mit welchem getwittert werden kann …

cheek.com/downloads/Tweet/

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Speicherverbrauch anzeigen lassen

Um deinen Speicherverbrauch zu sehen gibt es viele Möglichkeiten unter Linux.

1.) Allgemeine Speicherverbrauch im MB anzeigen lassen

free -mt

2.) Detaillierten Speicherverbrauch anzeigen lassen

cat /proc/meminfo

3.) Mit dem Universal-Werkzeug

top

-> gefolgt von einem großen “M” dann werden die Prozesse auch noch nach Ihrem Speicherverbrauch sortiert

4.) Eine sortierte Ausgabe des Speicherverbrauch je Prozess

ps -e -orss=,args= | sort -b -k1,1n | pr -TW$COLUMNS

5.) Eine sortierte Ausgabe des Speicherverbrauch je Prozess (in schön)

vim ~/speicher.sh
#!/bin/bash

/usr/bin/printf "%-6s %-9s %sn" "PID" "Total" "Command"
/usr/bin/printf "%-6s %-9s %sn" "---" "-----" "-------"

for PID in `/bin/ps -e | /usr/bin/awk '$1 ~ /[0-9]+/ { print $1 }'`
do
   CMD=`/bin/ps -o comm -p ${PID} | /usr/bin/tail -1`
   TOTAL=`/usr/bin/pmap ${PID} 2>/dev/null | /usr/bin/tail -1 | /usr/bin/awk '{ print $2 }'`
   [ -n "${TOTAL}" ] && /usr/bin/printf "%-6s %-9s %sn" "${PID}" "${TOTAL}"  "${CMD}"
done | /usr/bin/sort -n -k2
chmod +x ~/speicher.sh
~/speicher.sh

In diesem Skript sollte ich das Programm “pmap” noch einmal erwähnen, mit diesem kannst du weitere Informationen zum Speicherverbrauch eines Prozesses in Erfahrung bringen.

z.B.:

ps auxf | grep apache

In der zweiten Spalte der Ausgabe finden wir jeweils die PID-Nummer des Prozesses.

pmap < PID > | grep php

nun sehen wir z.B. den Speicherverbrauch der php-Erweiterungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)