Tag Archives: ssh

transparenten Proxy per SSH umgehen

Ich hatte bereits einmal über das Thema “Ports via ssh weiterleiten” geschrieben, um z.B. pop3 oder smtp verschlüsselt zu nutzen. Heute zeige ich aus aktuellem Anlass, wie man mithilfe SSH einen transparenten Proxy im Netzwerk umgehen kann. Im Studentenwohnheim (Krefeld) ist jemand auf die glorreiche Idee gekommen alle Webseiten auf denen Filesharing betrieben werden kann, zu sperren.

z.B.: www.dropbox.com


Internet-Beschwerdestelle
Internet-Beschwerdestelle

(Tipp: mit “Alt” + “Druck” bekommt man einen Screenshot vom gewählten Fenster)


1.) Tunnel auf dem Client zum Server erstellen

Der folgende Befehl erstellt einen Socks kompatiblen Proxy per SSH-Tunnel. Wie im anderen Blog-Post beschrieben, kann man z.B. mit dem Parameter “-L” eine Verbindung zu einem anderen Proxy per SSH aufbauen.


ssh -D 3128 -fN user@server

(ssh -L 3128:proxyserver:3128 -fN user@proxyserver)


2.) SSH-Tunnel verwenden


Nun können wir einen neuen Proxy einstellen, unter Gnome …

System > Einstellungen > Netzwerk-Proxy

… als Socks-Rechner tragen wir nun “localhost” und den Port “3128” ein.


Bildschirmfoto-Netzwerk
Bildschirmfoto-Netzwerk


SSH-Hostnamen vervollständigen

Bereits vor einiger Zeit habe ich beschrieben, wie du die “bash” (Standard-Shell) an deine Bedürfnisse anpassen kannst. Heute zeige ich noch einen kleinen Trick, um Hostnamen im ssh-Befehl zu vervollständigen.

complete -W "host1 host2 host3" ssh


Um den Befehl im der bash einzubinden, schreiben wir diesen in die ~/.bashrc Datei und lagern die Hostnamen (pro Zeile – einen Hostname) in einer Datei aus, so dass wir diese ggf. schnell ergänzen können.

vim ~/.ssh/hosts
vim ~/.bashrc
complete -W "$(<~/.ssh/hosts)" ssh


Als alternative Shell sollte man sich auch einmal “zsh” anschauen. :-)

Free Android-App Sammlung

Nachdem ich mein neues Android-Handy nun schon einige Zeit nutze, wollte ich hier einmal meine Apps vorstellen welche ich nutzte. :-)

1.) AdFree (benötigt Root-Rechte)

Mit diesem nützlichem App verbannst du sehr viel Werbung, sowohl aus dem Browser aus auch aus anderen Apps.

AdFree-App

2.) Advanced Task Killer (Free)

Advanced Task Killer ist auch als ATK bekannt. Dieses App kann andere Applikationen beenden – mit einem klick ausgewählte Applikationen beenden – Automatisches beenden von bestimmten Applikationen (Auto Task Killer)

Advanced Task Killer

3.) android-vnc-viewer

androidVNC ist ein Open Source (GPL) Remote-Desktop-Programm für Android.  Damit kannst du dich an den meisten VNC Servern anmelden und deinen PC vom Handy aus versteuern: TightVNC, RealVNC, x11vnc und Apple Remote Desktop

android-vnc-viewer

4.) aTrackDog & aTrackDog(SD)

aTrackDog findet die neuste Version aller Anwendungen, selbst wenn sie nicht im Market gelistet sind, z.B. auf Entwickerseiten etc…

aTrackDog

5.) Autorun Killer

Es gibt viele Programme die automatisch gestartet werden, aber nicht um-begingt müssen.

killer

6.) Backup

Mithilfe dieses Apps kannst du dein Handy auf deine SD-Karte sichern und wieder herstellen.

Backup

7.) Barcode Scanner

Mit dieses nützliche App kannst du Barcodes einscannen und bekommst mit ein wenig Glück, das passende Produkt etc. angezeigt und nähere Infos dazu.

barcodecanner

8.) Bubble

Eine Wasserwaage, nicht mehr nicht weniger…

bubbler

9.) Calculator

Ein Taschenrechner mit vielen Funktionen…

Calculator

10.) Chess

Eines der wenigen Spiele, die bei mir länger als eine Woche auf dem Handy geblieben sind.

Chess

11.) Compass

Einfach nur ein Kompass…

compass

12.) Drocap2

Screenshot von deinem Android-System. Damit habe ich auch diese ganzen Bilder hier gemacht. :-)

drocap

13.) Droid Wall

Eine Firewall für Android-Systeme welche auf iptables aufbaut…

firewall

14.) Dropbox

Dropbox ist ein Dienst, bei dem du kostenlos Dateien hochladen kannst und diese z.B. mit diesem App abrufen kannst… kann ich nur empfehlen…

dropbox

15.) DynDNS

Mit diesem Client, kannst du eine Domain auf dein Handy legen, indem deine Dynamische IP-Adresse zu einer Domain zugeordnet wird… kann sehr hilfreich sein, wenn man sein Handy z.B. immer per ssh erreichbar machen möchte :-)

DynDNS

16.) ES File Explorer

Nachdem ich gefühlt alle Datei-Manager ausprobiert hatte, kann ich diesen nur währmstens empfehlen.

FileManager

17.) Facebook Client

Den Client habe ich direkt beim Einrichten meines Android-Systems integriert. (SamdroidMod)

facebook_client

18.) Gallery3D

Forum

Die 3D-Gallery Client habe ich ebenfalls direkt beim Einrichten meines Android-Systems integriert. (SamdroidMod)

Gallery3D

19.) Gesture Search

Dieses App habe ich wieder über den Market installiert, damit kannst du sehr schnell Kontakte, Apps u.s.w. wiederfinden…

gesture_search

20.) G-Mon

G-MoN ist ein WarDriving Scanner. Es wird nach W-Lan (WiFi) Netzwerken in deiner Reichweite gescannt und in einer Datei auf deiner SD-Karte abgespeichert (mit den passenden GPS Koordinationen). Außerdem kannst du eine kml Datei erstellen, welche du dir dann in Google Earth anschauen kannst.

G-Mon

21.) Goggles

Bilderkennungssoftware, mit der sich unter anderem Bücher, Visitenkarten, Gebäude, Logos, Barcodes und Kunstwerke fotografieren und identifizieren lassen. Funktioniert erschenkend gut.

Goggles

22.) Google Übersetzer

Wie der Name des Apps schon vermuten lässt, kann man damit Übersetzen…

Google Übersetzer

23.) gReader

gReader ist ein un-offizieller Google-Reader Client für Android. Damit kannst du deine mit deinem Google-Account gespeicherten RSS-Feed auf deinem Handy abrufen, sehr praktisch. :-)

gReader

24.) Handcent SMS

Meiner Meinung nach das beste App um SMS/MMS zu verschicken und zu empfangen… muss man haben!

Handcent SMS

25.) ICQLive

Einfach ein ICQ-Client, wenn jemand einen besseren kennt, bitte melden… Leider nur ICQ, dafür bisher ohne Probleme.

ICQLive

26.) IMDb Movies & TV

Wer die Webseite dazu noch nicht kennt, sollte sich diese einmal ansehen… www.imdb.com -> Film Bewertungen, können dich vor so manchen schlechten Film bewahren ;-)

imdb

27.) Irssi ConnectBot

Irssi ConnectBot ist eine modifizierte Version von dem bekannten ConnectBot. -> SSH Client

Irssi ConnectBot

28.) K-9 Mail

Download

K-9 Mail ist ein Open-source E-Mail Client mit Such-Funktion, Push-Mail, Multi-Folder Sync, Flagging, Refiling, Signaturen, BCC-Self und vielem mehr… mal wieder ein muss.

K-9 Mail

29.) Kindle for Android

Read more than 620,000* Kindle books on your Android phone including thousands of free books. No Kindle required. Naja an das Englisch muss man sich schon gewöhnen, denn Deutsche Bücher gibt es kaum (gar nicht?)

Kindle for Android

30.) Labyrinth Lite

Ein kleines Spiel (Lite = nur 10 Level), auch eines der Spiele welches nicht gleich wieder von meinem Android geflogen ist.

Labyrinth Lite

31.) Last.fm – Personal Radio

Als erstes auf der Webseite registrieren dann deine Lieblings-Musik oder Ähnliche Musik hören… wirklich zu empfehlen…

lastfm

32.) Licht

Licht, heller Hintergrund (verschiedene Farben + blinken)

Licht

33.) Linpack for Android

Speed-Test für Android. Millions of floating point operations per second (MFLOPS).

Linpack for Android

34.) LPI & Linux Trainer

Die Fragen wurden aus folgender Quelle importiert: LPISim (http://lpi-buch.linupfront.de/lpisim/)

LPIC & Linux Trainer

35.) (Google) Maps

Google Maps App enthält mehrere Applikationen, auch wenn man diese nicht alle benötigt, so ist der 3D-“Navigation”, die “In der Nähe”-Funktion und auch die Standard “Maps”-Funktion sehr hilfreich.

- In der Nähe

- Navigation (Beta)

- Sprachsuche

- Mein Standort

- Brancheneinträge

- Routenplaner

- Latitude

- Google Buzz

Google Maps

36.) Metal Detector

Zum Erstaunen musste ich feststellen das es funktioniert… naja Spielerei, aber dafür hab ich ja mein Android-Handy…

Metal Detector

37.) MP3-Player

Der MP3-Player wurde ebenfalls direkt beim Einrichten meines Android-Systems integriert, daher ist dieses App wahrscheinlich so auch nicht im Market zu finden. (SamdroidMod)

MP3-Player

38.) My Tracks

My Tracks zeichnet GPS Koordinaten auf und zeigt dazu Live-Statistiken an: Zeit, Geschwindigkeit´, Distanz – Gedacht ist dies für Sportliche Aktivitäten (Laufen, Fahrrad fahren…). Außerdem kann man seine z.B. gelaufenen Strecken auf der Google Map Karte anschauen. Viel Spaß beim ausprobieren…

My Tracks

39.) NetTools

- Ping (ICMP / TCP)
– UDP Port Scan
– Network Info

NetTools

40.) Network Info II

Zeit Informationen zur aktuellen Netzwerkverbindung an…

Network Info II

41.) News und Wetter (+GenieWidget)

Diese “News und Wetter”-Funktion habe ich ebenfalls direkt beim Einrichten meines Android-Systems integriert. (SamdroidMod)

GenieWidget
WetterWetter2

42.) Opera Mini

Ein sehr schneller Browser für Android, was besonders an dem vorgeschaltetem Proxy liegen dürfe, welche die Dateien bis zu 90% verkleinert bevor diese zu deinem Android-Handy geschickt werden. :-) Kann man natürlich so einstellen, wie man es benötigt.

Opera Mini

43.) Pkt Auctions eBay

Pocket Auctions für eBay ist ein Verwaltungs-App für eBay… und kann, falls man eBay nutzt auch sehr hilfreich sein…

Pkt Auctions eBay

43.) Programm Manger

Zeigt an, was momentan im TV läuft…

Programm Manger

44.) Qype

“Qype ist eine Online-Community, deren vorrangiger Inhalt nutzergenerierte, standortbezogene Bewertungen auf lokaler Basis sind. Der Name leitet sich aus dem Slogan „Quality or Hype?“ ab.” – Wiki

Qype

45.) Railnavigator

Ein App der Deutsche Bahn AG, womit du Zugverspätungen sehen kannst und dir die optimale Zugverbindung automatisch heraussuchen lassen kannst…

Railnavigator

46.) Shazam

Das App kann Musik erkennen und zuordnen funktioniert auch besser als ich gedacht hätte… einfach mal ausprobieren :-)

Shazam

47.) Stoppuhr

Einfach nur eine Stoppuhr, kann man bestimmt auch mal gebrauchen ^^

Stoppuhr

48.) Subnet Calculator

Ein einfaches App, womit du Netzmasken (IPv4) berechnen kannst.

Subnet Calculator

49.) Sudoku Free

Nur eines der Spiele die man öfter spielen kann…

Sudoku Free

50.) Superuser Genehmigungen

Auch diese App habe ich direkt beim Einrichten meines Android-Systems integriert. (SamdroidMod). Damit verhindert man, dass nicht jedes App direkt “root”-Rechte bekommen kann…

Superuser Genehmigungen

51.) Swapper2

Dieses App soll die Geschwindigkeit noch einmal hochschrauben, indem eine “Auslagerungsdatei” auf die SD-Karte erstellt und genutzt wird… ob dies wirklich etwas bringt, bin ich noch nicht überzeugt von, da kann man besser die bereits vorgestellten Apps “Advanced Task Killer (Free)” + “Autorun Killer” nutze…

Swapper2

52.) Terminal Emulator

Mithilfe dieses Apps hast du Zugriff auf die Android-Shell und kannst z.B. direkt im System Änderungen vornehmen… ein muss.

Terminal Emulator

53.) Toss It

Ein weiteres kostenloses Spiel, was echt ein wenig Süchtig macht… Ziel ist es den Papierkorb zu treffen, hört sich einfacher an als es ist… einfach mal ausprobieren.

Toss It

54.) Twidroyd

Da mir der offizielle Twitter-Client auf dem Android-System nicht zusagt, nutze ich diesen Twitter-Client. Wer einen besseren kennt, kann sich gerne bei mir melden…

twidroyd

55.) Uhr (DeskClock)

Dies ist mein Wecker, der mich morgens weckt, ich könnte ich jeden Morgen deinstallieren ^^

DeskClock
DeskClock1

56.) Uninstaller

Ein sehr übersichtliches und einfaches App zum deinstallieren von Apps…

Uninstaller

57.) Video-Player

Und auch diese App habe ich direkt beim Einrichten meines Android-Systems integriert. (SamdroidMod). Daher leider nicht viele weitere Infos dazu…

Video-Player

58.) VZ-Netzwerk

Der Plauderkasten als VZ-Chat nutzen und egal ob schülerVZ, studiVZ oder meinVZ mit diese App bist du immer Online.

VZ-Netzwerk

59.) Wifi Analyser

Zeigt an auf welcher Frequenz sich sein W-Lan und des seiner Nachbarn befindet, so dass du dein W-Lan optimal einstellen kannst und keine Störungen im Netzwerk hast. Das nächste Bild habe ich mitten in Mönchengladbach gemacht, daher sehr viele W-Lans… :-)

Wifi Analyser

60.) WiFi Tether

Und auch diese App habe ich direkt beim Einrichten meines Android-Systems integriert. (SamdroidMod). Damit kannst du dein Handy zu einem Access-Point umwandel und schon kannst du mit deinem Notebook unterwegs online gehen… ein muss.

WiFi Tether

61.) WordPress

Mit diesem App kannst du unterwegs Blog-Einträge verfassen, editieren u.s.w….

WordPress

62.) YouTube

Und auch diese App habe ich direkt beim Einrichten meines Android-Systems integriert. (SamdroidMod). Damit kannst dir YouTube Videos auf deinem Handy anschauen, klappt auf meinem Samsung i5700 sehr gut…

YouTube

Ports via ssh weiterleiten

OpenSSH kann mehr als verschlüsselte Verbindungen zwischen Client und Server aufzubauen, z.B. kann man beliebige TCP-Ports an das andere Ende Ihrer Verbindung weiterleiten, so dass man z.B. auf unverschlüsselte Dienste / Programmen per ssh von Extern zugreifen kann.

ssh führt eine lokale Weiterleitung so durch, dass es einen lokalen Port belegt, die Verschlüsselung durchführt, dann die verschlüsselten Daten an das andere Ende der ssh-Verbindung sendet, sie entschlüsselt und an jenen entfernen Rechner (Port) sendet.

Beispiele:

pop3 verschlüsselte Verbindung über localhost:110 ->

ssh -f -N -L110:mailhost:110 -l user mailhost

Außerdem kann man solange man die Verbindung nicht mit “-f -N” in den Hintergrund schiebt, kann man auf dem remote Server auch noch weitere ssh-Verbindungen zum Port von der Arbeitsstation aufbauen.

pop3 & smtp verschlüsselte Verbindung über localhost:110 & localhost:25

ssh -f -N -L11:mailhost:110 -L25:mailhost:25 -l user mailhost

alle Verbindungen auf Port 8000 z.B. auf einen Gateway werden auf einen intern Rechner (192.168.1.100:80) weitergeleitet

ssh -f -g -N -L8000:localhost:80 192.168.1.100

ESXi mit SSH in 4 Schritten

in der Standart Installation von VMware ESXi ist ein Remotezugriff via SSH auf die Konsole des Hosts leider deaktiviert. Damit ist es auch nicht möglich Dateien von oder zum Host zu übertragen. Das aktivieren dieser Funktion ist jedoch recht einfach möglich (allerdings nicht supportet!)

1.) An der Konsole des ESXi hosts ALT-F1 drücken um in die reguläre Konsole zu kommen.

2.) Nun muss man blind das Wort unsupported eingeben und danach Enter drücken.

3.) Mit dem folgendem Befehl passen wir die Konfiguration ein wenig an

sed -e "s/#ssh/ssh/g" -i /etc/inetd.conf

4.) Um die Änderungen zu aktivieren, muss noch folgender Befehl ausgeführt werden

kill  -HUP `ps | grep inetd | cut -c1-5`


ESXi + SSH
ESXi + SSH

mount über SSH

Wer per ssh z.B. ein bestimmtes Verzeichnis oder einen ganzen Server über ssh mounten möchte kann dies wie folgt unter Debian / Ubuntu bewerkstelligen.

aptitude install sshfs
mkdir -p ~/mnt/server
sshfs -o idmap=user root@server:/ ~/mnt/server

Mit “afuse” kann man das Verzeichnis auch automatisch mounten, sobald man darauf zugreift (man sollte ssh-keys verwenden, ansonsten muss man immer das Passwort eingeben…)

aptitude install afuse sshfs
mkdir ~/sshfs
afuse -o mount_template="sshfs %r:/ %m" -o unmount_template="fusermount -u -z %m" ~/sshfs
cd ~/sshfs/root@server

Sobald man also mit “cd” in das Verzeichnis “~/mnt/server” wechselt springt der “afuse-Automounter” an und mountet das System via “sshfs”. Dabei wird die UserId, über welche man sich angemeldet hat, immer auf die lokale gemapped. Die Verwendung des SSH-Agent/SSH-Keys ist hier ganz nützlich – andernfalls poppt ein Passwort-Dialog auf, in welchem du dich anmelden musst.

netstat + ss + lsof

Mit den folgenden kleinen Kommandos kannst du sehen, welche Verbindungen von welcher IP / Port / Programm zu welchem Ziel aufgebaut wurden.

__________________________________________

netstat -nat

-> aktive Verbindungen (auch solche welche eine Verbindung aufgebaut haben bzw. soeben versuchen)

netstat --udp --tcp --listening --programs --numeric

bzw.

netstat -ntauple

-> alle TCP/UDP-Sockets anzeigen auf denen gelauscht wird

ss -l -p -e

-> alle Sockets anzeigen auf denen gelauscht wird

ss -o state established '( dport = :ssh or sport = :ssh )'

-> aufgebaute SSH-Verbindungen anzeigen

ss -t -a

-> zeigt alle TCP-Verbindungen an

ss -u -a

-> zeigt alle UDP-Verbindungen an

lsof -i -nP

-> zeigt alle Verbindungen, deren Ports, Programme, PID und dessen User an

Desktop Firewall – iptables

Anbei eine Beispiel-Firewall mit iptables für einen Desktop PC.

__________________________

#!/bin/bash

INTERFACE="eth1"
NET="192.168.30.0/24"
MEINE_IP="192.168.30.226"

PING="yes"
SSH="yes"

# loescht alte Regeln
iptables -F
iptables -X

# alles dicht
iptables --policy INPUT DROP
iptables --policy OUTPUT DROP
iptables --policy FORWARD DROP

if [ $SSH = "yes" ] ; then
    # erlauben - ssh
    iptables -A INPUT -i ${INTERFACE} -p tcp --dport 22 --sport 1024:65535 -j ACCEPT
    iptables -A OUTPUT -o ${INTERFACE} -p tcp --sport 22 --dport 1024:65535 -j ACCEPT
    # erlauben - sftp/scp
    iptables -A INPUT -i ${INTERFACE} -p tcp --dport 115 --sport 1024:65535 -j ACCEPT
    iptables -A OUTPUT -o ${INTERFACE} -p tcp --sport 115 --dport 1024:65535 -j ACCEPT
else
    # sperre - ssh und melde SSH-Angriffe im syslog
    iptables -A INPUT -i ${INTERFACE} -p tcp --dport 22 -m limit --limit 6/min -j LOG --log-prefix "Hack-Alarm:"
    iptables -A INPUT -i ${INTERFACE} -p tcp --dport 22 -j DROP
fi

if [ $PING = "yes" ] ; then
    # erlauben - icmp (ping)
    iptables -A INPUT -i ${INTERFACE} -p icmp --icmp-type echo-request -j ACCEPT
    iptables -A OUTPUT -o ${INTERFACE} -p icmp -d ${NET} -j ACCEPT
else
    # sperren - icmp (ping)
    iptables -A INPUT -i ${INTERFACE} -p icmp --icmp-type echo-request -j REJECT --reject-with icmp-host-unreachable
    iptables -A OUTPUT -o ${INTERFACE} -p icmp -d ${NET} -j ACCEPT
fi

# erlaube - Verbindungen nach aussen und deren Antwort
iptables -A OUTPUT -o ${INTERFACE} -m state --state NEW,ESTABLISHED -j ACCEPT
iptables -A INPUT -i ${INTERFACE} -d ${MEINE_IP} -m state --state RELATED,ESTABLISHED -j ACCEPT

SSH mit Public-Key Authentifizierung – HowTo

Damit man sich nicht alle Passwörter merken muss, kannst du sogenannte Keys zur Authentifizierung verwenden. Als erstes gehen wir sicher, dass der ssh-Server bzw. ssh-Client überhaupt installiert ist.

Server:

sudo aptitude install openssh-server

Client:

sudo aptitude install ssh-client


So, nun benötigen wir einen public-key und einen private-key, diese erzeugen wir mit folgendem Kommando, auf dem Client-PC.

ssh-keygen -t rsa -b 2048 -C "deine@adresse.de"

(„deine@adresse.de“ ist nur ein Kommentar, also nicht wirklich von Bedeutung.)


Falls du dein Passwort im Nachhinein ändern willst, kannst du dies mit folgendem Kommando bewerkstelligen.

ssh-keygen -p 


Jetzt müssen wir dem remote Server, welcher zu unserem PC eine Verbindung (ohne Passwort) aufbauen können soll dem public-key → ~/.ssh/id_rsa.pub mitteilen. Wir kopieren den key auf den remote Server.

scp -p id_rsa.pub remoteuser@remotehost:

Dann Logen wir uns an dem remote Server ein und fügen den Schlüssel zu den authorized_keys hinzu.

ssh remoteuser@remotehost
cat id_rsa.pub >> ~/.ssh/authorized_keys
rm id_rsa.pub
logout


Alternativ kann man diesen Vorgang mit folgendem Kommando auch beschleunigen jedoch wollte ich auch einmal gezeigt haben, was dieses Kommando macht.

ssh-copy-id -i ~/.ssh/id_rsa.pub remoteuser@remotehost


Nun wollen wir einen ersten Test wagen, mal sehen ob alles funktioniert… in der Konsole bitte folgendes eingeben…

eval `ssh-agent`
ssh-agent
ssh-add

…und schon können wir auf einen entfernten Rechner zugreifen, ohne ein Passwort eintippen zu müssen.

ssh remoteuser@remotehost

Install Remote-Server

Es kommt vor, dass man auf einen Rechner aus der ferne zugreifen möchte. Klar, per ssh einloggen und fertig, aber wer lieber eine grafische Oberfläche zum klicken hätte, sollte sich mal als alternative zum VNC den NX-Server anschauen.

(“i386″ durch “x86_64″ in den folgenden Zeilen ersetzen um die 64-Bit Version zu installieren)

im Vorfeld müssen ggf. einige Abhängigkeiten installiert werden:

sudo aptitude install openssh-server libstdc++2.10-glibc2.2

den Client auf dem PC installieren, von welches Sie den andern Desktop steuern möchten

wget http://64.34.161.181/download/3.3.0/Linux/nxclient_3.3.0-6_i386.deb
sudo dpkg -i nxclient_3.3.0-6_i386.deb


Bildschirmfoto-NX
Bildschirmfoto-NX-Client
Der Client ist auch für andere Betriebssysteme verfügbar:

- Windows
– Linux
– Mac OSX
– Solaris

Link:
www.nomachine.com/download.php

Dies ist der Server, welcher auf den zu steuernden Computer folgendermaßen installiert wird…

wget http://64.34.161.181/download/3.4.0/Linux/nxnode_3.4.0-6_i386.deb
sudo dpkg -i nxnode_3.4.0-6_i386.deb
wget http://64.34.161.181/download/3.4.0/Linux/FE/nxserver_3.4.0-8_i386.deb
sudo dpkg -i nxserver_3.4.0-8_i386.deb