Tag Archives: WordPress

WordPress Editor TinyMCE optimieren

In diesem Blog-Post beschreibe ich, wie du den Editor von WordPress verbessern kannst und somit auch deine Beiträge interessanter & übersichtlicher gestalten kannst.

 

1.) TinyMCE Advanced

Als erstes installieren wir “TinyMCE Advanced“, dieses Plugin erweitert den Funktionsumfang des WordPress-Editors.

  • Advanced hr
  • Advanced Image
  • Advanced Link
  • Kontextmenü
  • Emotionen (Smilies)
  • Datum und Uhrzeit
  • IESpell
  • Layer
  • Nonbreaking
  • Drucken
  • “Suchen und Ersetzen”
  • Tabellen
  • Visual Charaktere
  • XHTML Extras
  • […]

Diese Funktionen kannst du nun per “drag and drop” in der TinyMCE-Symbolleisten organisieren, indem du im Admin-Bereich unter “Einstellungen” -> “TinyMCE Advanced” folgende Optionen findest.

Des-weitern hat das Organisieren der Symbole noch den Vorteil, dass man den Editor auch auf kleinen Auslösungen (z.B. mit Netbook) verwenden kann, dazu wird passend zu deiner Auflösung angezeigt, wie viele Symbole du in einer Zeile einstellen kannst. (alternativ kann man auch im “Vollbildschirmmodus” einen Blog-Post erstellen)


TinyMCE Advanced - Optionen
TinyMCE Advanced - Optionen - 1


TinyMCE Advanced - Optionen - 2
TinyMCE Advanced - Optionen - 2




 

 

 

 

 

 

Im linken Bild siehst du, was ich zuvor beschrieben habe (Optionen – 1), unter diesen Optionen findet man auch noch das rechte Bild (Optionen – 2). Dort kannst du “Advanced Image”, “Advanced Link” und das “Kontextmenü” aktivieren, außerdem kannst du eigene CSS-Klassen (Styles) erstellen, welche dann im Editor verwendet werden können. Zu guter letzt kann man dem Editor noch beibringen “p-” / “br”-Tags nicht einfach zu entfernen. ;-)

 

2.) Special Text Boxes

Als nächstes installieren wir “Special Text Boxes“, mit diesem Plugin können wir nun schöne “Warnungen”, “Hinweise” etc. in unseren Blog-Posts einfügen.

 

3.) WP-Syntax & WP-Syntax Button

Als nächstes installieren wir diese beiden Plugin (WP-Syntax & WP-Syntax Button), so dass wir Quelltexte besser darstellen können.

Tipp: Wenn du Probleme beim Einfügen von Quelltexten hast, da WordPress den ganze Code zusammenfasst und die Einrückungen dann weg sind, wechsel einfach in den HTML-Modus und füge dort den Quelltext ein und verwende dort den Button “pre (WP-Syntax)”, um das highliting zu aktivieren.


WP-Syntax
WP-Syntax


Beispiele:

 

 

 

 

 

 

 










Wenn jemand noch weitere hilfreiche Tipps & Tricks zum Thema “WordPress Editor” kennt, würde ich diese gerne hören…

nginx_logo_klein2

Nginx + WordPress

Ich habe bereits in einem vorherigem Blog-Post erklärt, wie du “Nginx” (Webserver) unter Debian und / oder Ubuntu installierst. Heute zeige ich mit einigen Beispielen, wie du Nginx konfigurierst, diese Einstellungen werden in dem entsprechendem “Virtual Host” (/etc/nginx/sites-enabled/*.conf) durchgeführt.

## Slash am Ende anfuegen
if ($request_uri ~* "^[\w\-\/]+[^\/?]$") {
    rewrite ^(.*)$ $scheme://$host$1/ permanent;
}
## entferne doppel-slashes //
if ($request_uri ~* "\/\/") {
    rewrite ^/(.*) $scheme://$host/$1 permanent;
}
## www eifuegen
if ($host !~* ^(www|subdomain)) {
    rewrite ^/(.*)$ $scheme://www.$host/$1 permanent;
}
## www vorne entfernen
if ($host ~* ^www\.(.*)) {
    set $host_without_www $1;
    rewrite ^(.*)$ http://$host_without_www$1 permanent;
}
## immer SSL verwenden
    rewrite ^(.*) https://$server_name$1 permanent;
## immer HTTP verwenden
    rewrite ^(.*) http://$server_name$1 permanent;
## WordPress3
if (!-e $request_filename) {
    rewrite ^(.+)$ /index.php?q=$1 last;
    break;
}
## WordPress3 MU
if (!-e $request_filename) {
    rewrite ^.+/?(/wp-.*) $1 last;
    rewrite ^.+/?(/.*\.php)$ $1 last;
    rewrite ^(.+)$ /index.php?q=$1 last;
    break;
}
## WordPress3 Multi-Domain
rewrite ^.*/files/(.*)$ /wp-includes/ms-files.php?file=$1 last;
if (!-e $request_filename) {
    rewrite ^.+/?(/ms-.*) $1 last;
    rewrite ^/files/(.+) /wp-includes/ms-files.php?file=$1 last;
    rewrite ^.+/?(/wp-.*) $1 last;
    rewrite ^.+/?(/.*.php)$ $1 last;
    rewrite ^(.+)$ /index.php?q=$1 last;
    break;
}
location ~* ^.+.(htm|html|jpg|jpeg|gif|png|ico|css|zip|tgz|gz|rar|bz2|doc|xls|exe|pdf|ppt|txt|tar|mid|midi|wav|bmp|rtf|js)$ {
    access_log off;
    expires max;
    root /var/www/www.domain.de/web/;
    rewrite ^/.(/wp-.*/.*.(html|jpg|jpeg|gif|png|ico|css|zip|tgz|gz|rar|bz2|doc|xls|exe|pdf|ppt|txt|tar|mid|midi|wav|bmp|rtf|js))$ $1 last;
    rewrite ^.*/files/(.*(html|jpg|jpeg|gif|png|ico|css|zip|tgz|gz|rar|bz2|doc|xls|exe|pdf|ppt|txt|tar|mid|midi|wav|bmp|rtf|js))$ /wp-includes/ms-files.php?file=$1 last;
    if (!-e $request_filename) {
        rewrite ^.+/?(/wp-.*) $1 last;
        rewrite ^.+/?(/.*.php)$ $1 last;
        rewrite ^(.+)$ /index.php?q=$1 last;
        access_log off;
        expires max;
        break;
    }
}
## WordPress-Forum
if (!-e $request_filename) {
    rewrite ^/forums/topic/(.*)$ /forums/topic.php?q=$1 last;
    rewrite ^/forums/forum/(.*)$ /forums/forum.php?q=$1 last;
    rewrite ^/forums/profile/(.*)$ /forums/profile.php?q=$1 last;
    rewrite ^/forums/view/(.*)$ /forums/view.php?q=$1 last;
    rewrite ^/forums/tags/(.*)$ /forums/tags.php?q=$1 last;
    rewrite ^/forums/rss/(.*)$ /forums/rss.php?q=$1 last;
    rewrite ^/forums/bb-admin/ /forums/bb-admin/index.php last;
    rewrite ^/forums/ /forums/index.php last;
    break;
}
## Feedburner
if ($http_user_agent !~ FeedBurner) {
    rewrite ^/comment/feed/?$ http://feeds.feedburner.com/domain last;
    rewrite ^/feed/?$ http://feeds.feedburner.com/domain last;
}
## WordPress W3 Total Cache
set $totalcache_file '';
set $totalcache_uri $request_uri;
if ($request_method = POST) {
    set $totalcache_uri '';
}
if ($query_string) {
    set $totalcache_uri '';
}
if ($http_cookie ~* "comment_author_|wordpress|wp-postpass_" ) {
    set $totalcache_uri '';
}
if ($totalcache_uri ~ ^(.+)$) {
    set $totalcache_file /wp-content/w3tc-$http_host/pgcache/$1/_default_.html;
}
if (-f $document_root$totalcache_file) {
    rewrite ^(.*)$ $totalcache_file break;
}

ggf. kann man auch gzip-Dateien ausgeben lassen: set $totalcache_file /wp-content/w3tc$http_host/pgcache/$1/_default_.html.gzip;

## WordPress SuperCache
set $supercache_file '';
set $supercache_uri $request_uri;
if ($request_method = POST) {
    set $supercache_uri '';
}
if ($query_string) {
    set $supercache_uri '';
}
if ($http_cookie ~* "comment_author_|wordpress|wp-postpass_" ) {
    set $supercache_uri '';
}
if ($supercache_uri ~ ^(.+)$) {
    set $supercache_file /wp-content/cache/supercache/$http_host/$1index.html;
}
if (-f $document_root$supercache_file) {
    rewrite ^(.*)$ $supercache_file break;
}
if (!-e $request_filename) {
    rewrite . /index.php last;
}
location ~* ^.+.(htm|html|jpg|jpeg|gif|png|ico|css|zip|tgz|gz|rar|bz2|doc|xls|exe|pdf|ppt|txt|tar|mid|midi|wav|bmp|rtf|js)$ {
    access_log off;
    expires max;
    root /var/www/www.domain.de/web/;
}
## .htaccess & .htpassword sperren
location ~ /\.ht {
    deny  all;
}


Weitere Infos findest du im Wiki von nginx: wiki.nginx.org/Wordpress

mein neuer IT-Blog

Seit einigen Wochen bastele ich nun bereits an diesem neuen Blog, die meiste Zeit ist dabei für die Migration der Blog-Einträge drauf-gegangen. Mein letzter Blog beruhte auf e107 ein CMS welches in letzter Zeit einige schwerwiegende Sicherheitslücken hatte.

Die nächste Schwierigkeit bestand darin ein Ausgewogenes Gleichgewicht zwischen speed, usability und optik herzustellen. Dazu hab ich das folgende WordPress Theme “mystique” und einige WordPress Plugins verwendet. Außerdem läuft die Webseite nun auf einem neuen V-Server, aber nicht nur die Hardware wurde aktuallisierst, folgende Software kommt nun zum Einsatz.

Linux:

Debian 6.0 – Squeeze/sid

Webserver:

Nginx

Datenbank:

MariaDB

PHP:

PHP 5.3 + Suhosin-Patch + XCache



Da ich auch einige Zeit investieren musste, um mich mit den unzähligen Plugins für WordPress auseinander zu setzen, veröffentliche ich hier noch schnell meine Liste von verwendeten Plugins:

WordPress Plugin Pack: (Update: 07.11.2010)

  • AddToAny: Share/Bookmark/Email Button → Share-Button den ich nur auf der Start-Seite einsetze
  • Akismet → Blockt Spam
  • All in One SEO Pack SEO Optimierung für deinen Blog
  • All in One Webmaster → Verifizierung für Google, Bing, Yahoo, Alexa…
  • Auto Post Thumbnail Setzt das erste Bild in einem Blog-Artikel als Artikelbild
  • Auto SEO Tags fügt jedem Blog-Eintrag automatisch Tags aus Suchanfragen hinzu
  • Auto Tags fügt jedem Blog-Einträge automatisch passende Tags hinzu
  • BuddyPress macht aus einem Blog, einen Community-Blog
  • Contact Form 7 einfaches Kontaktformular
  • Disqus Comment System neues Kommentar-System
  • Enable Site Ping WPMU Ping für WordPress – Multi (Suchmaschinen über Updates eines Blogs mitteilen)
  • FD Feedburner Plugin Feedburner (RSS-Feed) Weiterleitung
  • Limit Blogs per User WordPress Multi (+BuddyPress) kann man neuen Usern “einen” eigenen Blog anbieten
  • Limit Login Attempts Limitiert die Login versuche
  • Link Indication Links hervorheben bzw. mit Icon versehen
  • Multisite User Management neue User können sich auf allen Blogs der Community einloggen
  • MySearchTermsPresenter zeigt in den Artikeln an, wonach gesucht wurde
  • Mystique Extra Nav Icons neue Icons für das Mystique-Design (oben rechts)
  • Old Post Notifier kann darauf hinweisen, dass ein Artikel bereits alt ist
  • Related Posts Thumbnails zeigt ähnliche Artikel mit Artikelbild an
  • Search Everything besser Suche für deinen Blog
  • Secure WordPress WordPress-Sicherheit erhöhen
  • SEO Friendly Images fügt automatisch Title zu einen Bild hinzu
  • SEO Smart Links fügt automatisch Title zu einen Link hinzu
  • SexyBookmarks Share-Button den ich in den Artikeln einsetze
  • Smart 404 zeigt Artikel-Links in der 404 (Seite nicht gefunden) Meldung an
  • Smart Archives Reloaded ein übersichtliches Archiv für Artikel
  • Special Text Boxes hebt Text in Artikeln hervorheben (Warnungen, Hinweise, Fehler…)
  • TDO Mini Forms erlaubt Gästen / Usern Artikel zu verfassen (z.B. Gastautor)
  • TinyMCE Advanced Erweiterung für den Blog-Editor von WordPress
  • W3 Total Cache Ladegeschwindigkeit der Webseite steigern
  • Wibiya Toolbar zeigt eine konfigurierbare Toolbar in deinem Blog an
  • Widget Logic kann Widgets auf bestimmte Bereiche des Blogs beschränken
  • WordPress.com Stats Webseiten Statistik (was lesen die Besuche, über was sollte man noch mehr schreiben)
  • WordPress Related Posts ich nutze dies, um ähnliche Artikel im RSS-Feed anzuzeigen
  • WP-CleanUmlauts2 wandelt Deutsche Umlaute automatisch um
  • WP-CodeBox zeigt Quelltext (PHP, JS, Bash…) in Blog-Einträgen lesbar an
  • WP Greet Box zeigt an von wo ein Gast gekommen ist, z.B. Willkommen Googler…
  • WPMU Google Sitemap Sitemap für WordPress Multi
  • WP-Optimize optimiert die WordPress Datenbank
  • WP-PostRatings einfache Bewertung für Blog-Einträge
  • WPtouch fügt ein Theme für Mobile Geräte hinzu
  • WP to Twitter veröffentlicht neue Artikel auf Twitter
  • WP Security Scan WordPress-Sicherheit erhöhen
  • WP Smush.it optimiert die Dateigröße von hoch-geladenen Bildern automatisch
  • WP-Syntax Code in Artikeln formatiert darstellen lassen
  • WP-Syntax Editor Integration Plugin wie der Name schon sagt, kann man WP-Syntax nun auch nutzen ;-)


Debian 6 – Squeeze
Debian 6 – Squeeze

404 SEO Plugin – optimieren

Habe mir soeben folgendes Plugin für WordPress installiert -> 404-plugin <- leider werden bei diesem Plugin standardmäßig Suchergebnisse von der Englischen-Google-Suche angezeigt, welche auf den Begriff in der URL, welcher nicht als Webseite gefunden wurde, angezeigt.

Mit einer kleinen Änderung am Quelltext, bekommst du Link-Vorschläge von und für deine eigene Seite angezeigt.

$URLs = array ('google' => "http://www.google.com/search?hl=en&q=inurl%3Asuckup.de+$custom404_missingpagestr&btnG=Google+Search&aq=f&oq=", 

In Zeile 168 veränderst du, wie im vorigen Beispiel einfach die Such-URL, natürlich mit deiner Domain und fertig!

Hier ein TEST-Link.

Update: Da das Plugin anscheinend nicht mehr aktualisiert wird und somit momentan nicht mehr zu gebrauchen ist, habe ich mich kurzerhand nach einer alternative Umgeschaut: Smart-404

My IT-Blog

Hier entsteht gerade ein mein neuer Blog, welcher sich mit verschneiden Themen aus der IT-Welt beschäftigen wird, dabei werden Themen zu Linux, Ubuntu, Debian und vielen Unix Distributionen genauso vorkommen wie HowTo’s für Windows oder News über Software und Hardware.

Warum noch ein Blog?

In erster Linie möchte ich Dinge welche ich noch einmal gebrauche kann wie z.B. kleine HowTo’s oder Download Links zentral lagern, ich könnte natürlich auch ein Wiki schreiben, jedoch möchte ich mein Wissen auch mit anderen Leuten teilen ganz im Sinne von “Open Source”. Daher habe ich mich bereits vor geraumer Zeit, als ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration begonnen habe, dazu entschlossen einen Blog zu schreiben, bis vor einigen Tagen lief dieser Blog noch mit einen weniger bekannten CMS (Content Management System) e107. Dieses CMS hatte ich letzter Zeit jedoch einige schwerwiegende Sicherheitslücke, was mich dazu gebracht hat, einen neuen Blog zu installieren.

Warum WordPress?

WordPress hat eine ganze Reihe von Vorteilen gegenüber anderen CMS- oder Blogsystemen, jedoch auch einige Nachteile. Fangen wir mal mit einigen mir negativ aufgefallen Punkten an. Es gibt auch hier immer wieder Sicherheitslücken, besonders wenn man sich die von andern Users programmierten Plugins verwendet, zudem ist WordPress nicht unbedingt für seine Schnelligkeit bekannt, meist zu viel Java-Script und CSS in Kombination. Jetzt kommt das große ABER … für Worpress gibt es nun-einmal für jedes erwünschte Feature ein Plugin und man muss nicht zwingend hard in den Templates oder irgendwo in PHP coden, es funktioniert einfach und zudem gibt es viele hüpsche kostenlose Themes, wie dieses, für WordPress.

Welche Themen?

Wie bereits erwähnt wird dies eine Art IT-Blog, News, HowTo über Netzwerke, Linux (Ubuntu & Debian) und Windows, dies werden wohl die Themen werden über die ich meisten bloggen  werde, natürlich kann es auch dann und wann vorkommen, dass sich etwas Privates, Musik, Fernsehen oder etwas lustiges in einen Blog-Eintrag verirrt. Zusammengefasst könnte man sagen, dass ich über alles, im Bezug auf IT schreibe werden, was ich selber nicht mehr vergessen möchte oder zumindest mithilfe diese Blogs noch einmal nachlesen kann.