Bios Update – P4P800

closeDieser Beitrag wurde vor mehr als drei Monaten veröffentlicht. Bedenke bitte, dass die hier angebotene Information nicht mehr aktuell und gültig sein könnte. Informiere dich daher bitte auch an anderer Stelle über dieses Thema. Sollten sich neue Informationen ergeben haben, so kannst du mich auch gerne auf diese über einen Kommentar hinweisen. Vielen Dank!

Da ich einen neuen Server mit ESXi aufsetzen möchte und noch weiter darüber schreiben werde, fange ich heute mal mit der Hardware an…

…also ein ESXi ein ein Virtualisierungs-Server – „VMware ESXi ermöglicht den einfachen Einstieg in die Virtualisierung – ganz kostenlos!“, aber dazu kommen wir später. Leider läuft der Support für die 32-Bit (3-Version) von ESXi im Mai dieses Jahres aus. :-(

Hardware:
– Mainboard (Asus – P4P800-VM)
– CPU (P4 – 3GHz)
– Arbeitsspeicher (2GB – 400MHz)
– Festplatte (SATA 500GB – 32MB Cache)

Hardware

Jetzt wollen wir ersteinmal ein Bios-Update auf dem Mainboard durchführen:

1.) Boot-Diskette erstellen
ggf. 2 Boot-Disketten, wenn man zuvor ein Backup von der aktuellen Bios machen möchte.

Boot-Diskette

2.) AFUDOS + BIOS-Version herunterladen
Das AFUDOS-Tool und die aktuelle BIOS-Version von der asus-Webseite herunterladen, entpacken und mit auf die Diskette kopieren.

3.) von Diskette booten
nun noch schnell im aktuellen Bios einstellen, dass als erstes von der Diskette gebootet wird. Nun öffnet sich ein DOS-Fenster und wir tippen folgendes Kommando ein.

afudos.exe /i.ROM

4.) Reboot und Fertig

Veröffentlicht von

voku

Lars Moelleken | Ich bin root, ich darf das!