no_cache_expires

Browser-Cache nutzen

closeDieser Beitrag wurde vor mehr als drei Monaten veröffentlicht. Bedenke bitte, dass die hier angebotene Information nicht mehr aktuell und gültig sein könnte. Informiere dich daher bitte auch an anderer Stelle über dieses Thema. Sollten sich neue Informationen ergeben haben, so kannst du mich auch gerne auf diese über einen Kommentar hinweisen. Vielen Dank!

Zurück zur „Webseiten beschleunigen“ – Übersicht

4.) Browser-Cache nutzen

4.1) Browser-Cache manuell einstellen

Falls du keinen Zugriff auf die Konfiguration von Apache hast, kannst du den Browser-Cache folgendermaßen beeinflussen. Nun wollen wir unseren JS/CSS Dateien noch einen Header mitgeben, welcher wiederum bewirkt, dass der entsprechende Browser (Client) die Datei für eine gewisse Zeit speichert und für „neu“ hält, dies spart wieder Traffic, welchen wir nicht bezahlen müssen und außerdem beschleunigt es den Seitenaufruf.


CSS in PHP umbenennen, um den php-Code in der Datei ausführen zu können.

mv test.css test.css.php

Anschließend werden wir am Anfang der Datei folgendes mit einfügen.

<?php
require_once("gzipCSS.php");
?>

Im folgenden Beispiel wird die Datei für 3 Tage (60 * 60 * 24 * 3) gespeichert.

vim gzipCSS.php
<?php
ob_start ("ob_gzhandler");
header("Content-type: text/css; charset: UTF-8");
header("Cache-Control: must-revalidate");
$offset = 60 * 60 * 24 * 3;
$ExpStr = "Expires: " .
gmdate("D, d M Y H:i:s",
time() + $offset) . " GMT";
header($ExpStr);
?>


JS in PHP umbenennen, um den php-Code in der Datei ausführen zu können.

mv test.js test.js.php

Anschließend werden wir am Anfang der Datei folgendes mit einfügen.

<?php
ob_start ("ob_gzhandler");
header("Content-type: text/javascript; charset: UTF-8");
header("Cache-Control: must-revalidate");
$offset = 60 * 60 * 24 * 3;
$ExpStr = "Expires: " .
gmdate("D, d M Y H:i:s",
time() + $offset) . " GMT";
header($ExpStr);
?>


Falls man die Komprimierung jedoch bereits serverseitig aktiviert hat, hatte ich das Problem, dass die Webseite nicht zu-ende geladen werden konnte, daher würde ich empfehlen auf diese Methode zu verzichten, sofern man Zugriff auf das System hat und die Einstellungen am Webserver selber einstellen kann, zumal es relativ lange dauern dürfte, bis man alle Dateien auf diese weiße optimiert hat!


Link:
www.php.net/ob_gzhandler
www.php.net/zlib


4.2) Browser-Cache serverseitig einstellen


Expires – in diesen Header-Eintrag wird, für jede Server-Antwort festgelegt, wie lange diese gültig ist. Um jedoch erst-einmal zu verstehen, was in diesem Header steht folgt ein kleines Beispiel in

PHP:

function setExpires($expires) {
header(
'Expires: '.gmdate('D, d M Y H:i:s', time()+$expires).'GMT');
}
setExpires(10);
echo ( 'This page will self destruct in 10 seconds<br />' );
echo ( 'The GMT is now '.gmdate('H:i:s').'<br />' );
echo ( '<a href="'.$_SERVER['PHP_SELF'].'">View Again</a><br />' );

nach 10 Sekunden ist diese Webseite alt und muss vom Browser erneut geladen werden.


weitere Beispiele:
www.sitepoint.com


Kommen wir nun zurück zur Konfiguration von Apache, um „expires“ zu aktivieren führen wir unter Linux Debian/Ubuntu folgendes Kommando aus.

a2enmod expires
a2enmod headers


Nun passen wir die entsprechende Konfiguration an, um bestimmte Dateien für eine gewisse Zeit clientseitig zu speichern.

vim /etc/apache2/mods-available/expires.conf
<IfModule mod_expires.c>

AddType image/vnd.microsoft.icon .ico
AddType application/javascript .js
AddType application/x-tar .tgz
AddType text/plain .c
AddType text/plain .h

ExpiresActive On
ExpiresDefault "access plus 4 houres"

ExpiresByType image/vnd.microsoft.icon "access plus 3 months"
ExpiresByType image/ico "access plus 3 month"
ExpiresByType image/x-icon "access plus 3 month"
ExpiresByType image/jpg "access plus 1 month"
ExpiresByType image/jpeg "access plus 1 month"
ExpiresByType image/gif "access plus 1 month"
ExpiresByType image/png "access plus 1 month"
ExpiresByType text/js "access plus 1 month"
ExpiresByType text/javascript "access plus 1 month"
ExpiresByType application/javascript "access plus 1 month"
ExpiresByType application/x-javascript "access plus 1 month"
ExpiresByType application/x-shockwave-flash "access plus 1 month"
ExpiresByType video/x-flv "access plus 1 month"
ExpiresByType video/quicktime "access plus 1 months"
ExpiresByType video/mp4 "access plus 1 months"
ExpiresByType video/mpeg "access plus 1 months"
ExpiresByType video/x-ms-wmv "access plus 1 months"
ExpiresByType audio/mpeg "access plus 1 months"
ExpiresByType audio/y-wav "access plus 1 months"
ExpiresByType application/pdf "access plus 2 weeks"
ExpiresByType application/zip "access plus 2 weeks"
ExpiresByType application/x-tar "access plus 2 weeks"
ExpiresByType application/x-download "access plus 2 weeks"
ExpiresByType application/ps "access plus 2 weeks"
ExpiresByType application/msword "access plus 2 weeks"
ExpiresByType text/css "access plus 2 weeks"
ExpiresByType application/xml "access plus 24 houres"
ExpiresByType application/xhtml+xml "access plus 24 houres"
ExpiresByType text/html "access plus 12 houres"
ExpiresByType text/htm "access plus 12 houres"
ExpiresByType text/plain "access plus 12 hours"
ExpiresByType text/xml "access plus 12 hours"

<IfModule mod_headers.c>

<FilesMatch "\\.(ico)$">
Header set Cache-Control "max-age=29030400, public"
</FilesMatch>

<FilesMatch "\\.(css|pdf|flv|jpg|jpeg|png|gif|swf)$">
Header set Cache-Control "max-age=2419200, public"
</FilesMatch>

<FilesMatch "\\.(js)$">
Header set Cache-Control "max-age=216000, private"
</FilesMatch>

<FilesMatch "\\.(xml|txt)$">
Header set Cache-Control "max-age=216000, public, must-revalidate"
</FilesMatch>

<FilesMatch "\\.(html|htm)$">
Header set Cache-Control "max-age=300, private, must-revalidate"
</FilesMatch>

<FilesMatch "\.(pl|php|cgi|spl|scgi|fcgi)$">
ExpiresActive Off
Header unset Expires
Header unset Last-Modified
Header set Pragma "no-cache"
Header set Cache-Control "private, no-cache, no-store, proxy-revalidate, no-transform"
</FilesMatch>
</IfModule>

FileETag none

</IfModule>


… und den Apache-Webserver neu-starten, um die neue Konfiguration zu übernehmen.

/etc/init.d/apache2 restart


Nun werden bestimmte Daten z.B. Bilder erst nach einem Monat wieder von der Webseite geholt, solange diese noch im Cache des Browsers sind und nicht manuell neu angefragt werden (F5).


ohne Expires:

no_cache_expires


mit Expires:

cache_expires

Die Grafik sind ebenfalls von YSlow, die Erweiterung, welche ich am Anfang des Artikels bereits beschrieben habe. Im ersten Bild siehst du die Ausgabe, wenn ein neuer Besucher (leerer Browsercache) meine Seite besucht und im zweiten, wenn z. B. ein Stammbesucher die Website aufruft, somit lässt sich gut erkennen wie viel Traffic it dieser Methode bereits bei einem Seitenaufruf eingespart werden kann, rechnet das mal für einen Monat hoch. ^^


Syntax:

ExpiresByType <TYPE> „<BASIS> [ plus ] <ANZAHL> <TYP>“

  • <TYPE> hier wird der Datei-Type definiert
  • <BASIS>

– modification ist das Änderungsdatum

– access oder now stehen für den Zugriffszeitpunkt

 

Das Schlüsselwort „plus“ ist optional. Es verdeutlicht die Tatsache, dass die nachfolgende Zeitangabe zum Basiszeitpunkt addiert wird


  • <ANZAHL> ist eine beliebige positive ganze Zahl
  • <TYP> können folgende Angaben sein

– year/years (Jahre)
– month/months (Monate)
– week/weeks (Wochen)
– day/days (Tage)
– hour/hours (Stunden)
– minute/minutes (Minuten)
– second/seconds (Sekunden)

 

Link:
www.askapache.com

Veröffentlicht von

voku

Lars Moelleken | Ich bin root, ich darf das!