Arora

fast Browser: Arora

closeDieser Beitrag wurde vor mehr als drei Monaten veröffentlicht. Bedenke bitte, dass die hier angebotene Information nicht mehr aktuell und gültig sein könnte. Informiere dich daher bitte auch an anderer Stelle über dieses Thema. Sollten sich neue Informationen ergeben haben, so kannst du mich auch gerne auf diese über einen Kommentar hinweisen. Vielen Dank!

Arora ist ein lightweight Cross-Plattform Web-Browser. Er ist frei (wie die Gedanken … oder wie Freibier).


Arora
Arora


Arora läuft auf Linux, embedded Linux, FreeBSD, Mac OS X, Windows und andere Plattformen unterstützt durch die Qt-Toolkit. Abgesehen von den Standard-Funktionen wie Lesezeichen, History und Tabbed Browsing verfügt „Arora“ über:

– Session-Management

– Privatsphäre-Modus

– flexibles Suchmaschine Management

– ClickToFlash Plugin

– Download-Manager

– WebInspector – eine Reihe von Werkzeugen für Web-Entwickler

– 30 Übersetzungen

– AdBlock – Werbung entfernen (ab Version 0.10.0)

– Passwort-Speicherung (ab Version 0.10.0)

Install Arora 0.9 – Ubuntu:

Als erstes benötigen wir root-Rechte …

sudo su -

… und schon können wir unsere „sources.list“ editieren.

Für Ubuntu Jaunty Jackalope 9.04:

echo 'deb http://ppa.launchpad.net/mapopa/arora-stable/ubuntu jaunty main' >> /etc/apt/sources.list
echo 'deb-src http://ppa.launchpad.net/mapopa/arora-stable/ubuntu jaunty main' >> /etc/apt/sources.list

Für Ubuntu Intrepid Ibex 8.10:

echo 'deb http://ppa.launchpad.net/mapopa/arora-stable/ubuntu intrepid main' >> /etc/apt/sources.list
echo 'deb-src http://ppa.launchpad.net/mapopa/arora-stable/ubuntu intrepid main' >> /etc/apt/sources.list

dann noch schnell den passenden Key vom Key-Server holen ->

sudo apt-key adv --recv-keys --keyserver keyserver.ubuntu.com EF648708

nun kannst du mit dem Paketmanager deiner Wahl (apt-get, aptitude…) „Arora“ installieren.

sudo aptitude install arora

Install Arora 0.10 – Ubuntu:

Alternativ kannst du Arora ab Ubuntu 9.10 (Karmic) direkt über den Paketmanager deiner Wahl installieren, ohne zuvor an der „sources.list“ zu basteln.

Für Windows und andere Betriebssysteme findest du unter folgendem Link den jeweiligen Download.

Download:
code.google.com/p/arora/

Link:
wiki.ubuntuusers.de/Arora

Veröffentlicht von

voku

Lars Moelleken | Ich bin root, ich darf das!