lsof – list open files

closeDieser Beitrag wurde vor mehr als drei Monaten veröffentlicht. Bedenke bitte, dass die hier angebotene Information nicht mehr aktuell und gültig sein könnte. Informiere dich daher bitte auch an anderer Stelle über dieses Thema. Sollten sich neue Informationen ergeben haben, so kannst du mich auch gerne auf diese über einen Kommentar hinweisen. Vielen Dank!

lsof kann ein sehr mächtiges Tool zur Überwachung und Analyse des Systems sein.

lsof /Pfad/Datei

Informationen über die Verwendung der angegebenen Datei

lsof /dev/cdrom

Informationen über die Verwendung von z.B. dem CD-ROM-Laufwerk

lsof +D /home/benutzername

Informationen über die Verwendung von Dateien z.B. des Home-Verzeichnisses des Anwenders

lsof +p

Liefert die Informationen welche PID welche Datei benutzt

lsof +c

Liefert die Informationen welcher Prozess welche Datei benutzt

lsof +u

Liefert die Informationen welcher Anwender welche Datei benutzt

lsof +i

Liefert die Informationen welcher Netzwerkdienst von welchem Anwender, PID usw. benutzt wird

lsof +L1

Liefert die Informationen über bereits gelöschte Dateien

lsof -a

logische UND-Verknüpfung von Optionen; dies macht immer dann Sinn, wenn lsof mit zwei Optionen aufgerufen wird und beide angewendet werden sollen, da per Voreinstellung immer eine ODER-Verknüpfung angewendet wird.

z.B.:

sudo lsof -a -i -u www-data

Es werden alle Netzwerkports (=Netzwerkdateien) angezeigt, die vom Nutzer “www-data” offen gehalten werden.

[weitere Beispiel]

alternativ kann man sich auch folgenden Befehl anschauen

fuser -v /verzeichnis

mit diesem kannst du dir anzeigen lassen, welcher Benutzer, welche Datei momentan, in einen bestimmten Verzeichnis geöffnet hat…

Alternativ kann man das Programm auch per GUI bedienen -> Glsof-Filemonitor

Link:
sourceforge.net/projects/glsof/files/