Installiere Nvidia Treiber für Ubuntu – HowTo

closeDieser Beitrag wurde vor mehr als drei Monaten veröffentlicht. Bedenke bitte, dass die hier angebotene Information nicht mehr aktuell und gültig sein könnte. Informiere dich daher bitte auch an anderer Stelle über dieses Thema. Sollten sich neue Informationen ergeben haben, so kannst du mich auch gerne auf diese über einen Kommentar hinweisen. Vielen Dank!

Ein einfacher, quell-offener Treiber ohne 3D-Beschleunigung („nv“) ist bereits bei Ubuntu vorinstalliert. Es folgt eine Übersicht von Nvidia Treiber, welche für Ubuntu verführbar sind:

Treiber – Übersicht:

Hardy Heron (8.04):

  • nvidia-glx-new – für GeForce5/FX
  • nvidia-glx – für GeForce2 MX bis GeForce4
  • nvidia-glx-legacy – für Karten älter als 5 Jahre wie z.B. TNT, TNT2, TNT Ultra, GeForce und GeForce2 ohne MX

Ubuntu Intrepid (8.10):

  • nvidia-glx-96 – für GeForce2 MX bis GeForce 4
  • nvidia-glx-173 – für GeForce FX
  • nvidia-glx-177 – für GeForce 6 und neuer
  • nvidia-glx-180 – für GeForce 6 und neuer (intrepid-updates)
  • nvidia-glx-190 – für GeForce GT(S) und neuer
  • nvidia-glx-195 (Beta) – für GeForce GT(S) und neuer

Ubuntu Jaunty Jackalope (9.04):

  • nvidia-glx-96 – GeForce2 MX bis GeForce 4
  • nvidia-glx-173 – GeForce FX
  • nvidia-glx-180 – Ab GeForce 6
  • nvidia-glx-190 – für GeForce GT(S) und neuer
  • nvidia-glx-195 (Beta) – für GeForce GT(S) und neuer

Karmic Koala (9.10):

  • nvidia-glx-96: GeForce2 MX bis GeForce 4
  • nvidia-glx-173: GeForce FX
  • nvidia-glx-185: Ab GeForce 6
  • nvidia-glx-190 – für GeForce GT(S) und neuer
  • nvidia-glx-195 (Beta) – für GeForce GT(S) und neuer

Automatische Installation von den neusten Treibern:

Als erstes müssen eine Konsole öffnen und uns als root anmelden.

sudo su -

Bei Ubuntu => Karmic Koala (9.10) können wir die Quellen und Keys sehr bequem mit einem Befehl in unser System aufnehmen.

add-apt-repository ppa:nvidia-vdpau/ppa

Falls du noch eine frühere Version von Ubuntu verwendest, kannst du dies mit folgenden Befehlen bewerkstelligen.

echo 'deb http://ppa.launchpad.net/nvidia-vdpau/ppa/ubuntu UBUNTU_VERSION main' >> /etc/apt/sources.list
echo 'deb-src http://ppa.launchpad.net/nvidia-vdpau/ppa/ubuntu UBUNTU_VERSION main' >> /etc/apt/sources.list

Wenn es sich bei der Distribution um z.B. Ubuntu Intrepid Ibex handelt, ersetzt du „UBUNTU_VERSION“ durch „intrepid“ bzw. durch „hardy“ oder „jaunty“!!!

Strg + D
(logout)

Wie bereits zuvor erwähnt, benötigen wir nun noch den passenden Key vom Server, falls du die Quellen per Hand in die sources.list aufgenommen hast.

sudo apt-key adv --keyserver keyserver.ubuntu.com --recv-keys CEC06767

Ab hier geht es für alle Ubuntu Versionen weiter…

sudo apt-get update
sudo aptitude install linux-restricted-modules-$(uname -r)
sudo aptitude install nvidia-190-modaliases nvidia-glx-190

„System -> Systemverwaltung -> Hardware-Treiber“ (Hardy, Intrepid, Jaunty)

„System -> Systemverwaltung -> Verwaltung eingeschränkter Treiber“ (Gutsy, Feisty)

… und aktiviere dort den glx-190-Treiber.

Um gleich zu prüfen, ob der Treiber ordnungsgemäß funktioniert, laden wir das folgenden Shell-Skript herunter.

cd ~/Desktop/
wget http://blogage.de/files/9124/download -O compiz-check
chmod +x compiz-check

Falls du nach einen „reboot“ nicht den richtigen Treiber per „./compiz-check“ angezeigt bekommst, kannst du noch folgendes ausprobieren.

sudo nvidia-xconfig

In der Datei „/etc/X11/xorg.conf“ unter dem Punkt ‚Section „Device“‚ muss nun als ‚Driver „nvidia“‚ eingetragen sein. Zudem kann man das Logo von Nvidia an dieser Stelle auch deaktivieren, dazu musst du unter dem Punkt ‚Section „Device“‚ ‚Option „NoLogo“ „True“‚ einfügen.

…falls dies nach einen erneuten „reboot“ nicht geholfen hat, kannst du noch folgendes probieren

sudo echo 'nvidia' >> /etc/modules

Manuelle Installation von den neusten Treibern:

Falls bereits Treiber automatisch installiert wurden, müssen diese mit folgendem Kommando entfernt werden.

sudo aptitude remove nvidia-glx*

Anschließend müssen folgende Pakete ggf. noch installiert werden.

sudo aptitude install linux-restricted-modules-$(uname -r) build-essential xserver-xorg-dev libc6-i386 nvidia-xconfig

Nun laden wir uns den neusten Nvidia-Treiber herunter ->www.computerbase.de

z.B.:

cd /tmp
wget http://de.download.nvidia.com/XFree86/Linux-x86/190.53/NVIDIA-Linux-x86-190.53-pkg1.run

nun verlassen wir unsere Desktop-Umgebung und beenden diese, dafür wechseln wir zur Konsole …

ALT + STRG + F1

… und melden uns als root an und schalten den Desktop aus.

sudo /etc/init.d/gdm stop
cd /tmp
(bei GNOME)
sudo /etc/init.d/kdm stop

(bei KDE)

cd /tmp
sh NVIDIA-Linux-x86-190.53-pkg1.run
nvidia-xconfig

In der Datei „/etc/X11/xorg.conf“ unter dem Punkt ‚Section „Device“‚ muss nun als ‚Driver „nvidia“‚ eingetragen sein. Zudem kann man das Logo von Nvidia an dieser Stelle auch deaktivieren, dazu musst du unter dem Punkt ‚Section „Device“‚ ‚Option „NoLogo“ „True“‚ einfügen.

…falls dies nach einen „reboot“ nicht geholfen hat, kannst du noch folgendes probieren

sudo echo 'nvidia' >> /etc/modules

falls das „./compiz-check“ Skript noch immer ausgibt, dass du die 3D-Effekte nicht aktivieren kannst, obwohl der Treiber nun installiert sind, dann versuch noch folgendes…

sudo nvidia-xconfig --composite --render-accel --add-argb-glx-visuals

Veröffentlicht von

voku

Lars Moelleken | Ich bin root, ich darf das!